Wengentor
2009 – 2013
Ulm

An Stelle des historischen Neutors, an der Grenze zwischen dem mittelalterlichen Stadtkern und der klassizistischen Neustadt entstand ein nobles Geschäftshaus nach Plänen unseres in einem Architektenwettbewerb prämierten Büros. Die Fassade aus hellem Naturstein ist bewusst zurückhaltend und setzt sich in ihrer Formensprache mit klassizistischen Gliederungssystemen auseinander. Im Erdgeschoss wurde eine hochwertige Gastronomie eröffnet, darüber gibt es einen gemeinschaftlich genutzten Servicebereich. In den Obergeschossen befinden sich Büros, Arztpraxen und Wohnungen. Im Anschluss an die Fertigstellung des markanten Gebäudes gestaltete die Stadt Ulm das Gebäudeumfeld zu dem neuen Wengenplatz um – ein großzügiges Entrée in die Altstadt. Realisierung des Gebäudes in Zusammenarbeit mit den Architekten im Klosterhof, Ulm.